Das Wirtschafts-Praxis-Programm für Lehrkräfte (WiPP)

Kompetenzzentrum Ökonomische Bildung Baden-Württemberg

Das Projekt auf einen Blick:

#Berufliche Bildung #Schulentwicklung
Programm zur Vermittlung von ökonomischen Wissen an Lehrkräfte Stärkere Verankerung wirtschaftlicher Themen im Unterricht
  Evaluation des Programms durch die MTO GmbH

Ausführliche Infos zum Projekt:

Das Wirtschafts-Praxis-Programm für Lehrer (WiPP) ist ein Projekt des Kompetenzzentrums für Ökonomische Bildung Baden-Württemberg der Stiftung Würth in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg. Das Programm wurde 2009 ins Leben gerufen und im Rahmen eines Pilotprojekts im selben Jahr zum ersten Mal durchgeführt.

Das Programm zielt darauf ab, Lehrkräften Wissen zu betriebswirtschaftlichen Themen zu vermitteln und ihnen konkrete Einblicke in die Unternehmenswelt zu ermöglichen. Das erworbene Wissen und die gesammelten Erfahrungen sollen an die Schüler*innen weitergegeben werden, um das Thema Wirtschaft in Schulen insgesamt und besonders bei den Schüler*innen stärker in den Vordergrund zu rücken.

Im Anschluss an eine Kickoff-Veranstaltung im April absolvierten die Teilnehmenden in einer Selbstlernphase ein E-Learning Programm mit betriebswirtschaftlichen Themen, dessen Inhalte in einem Planspiel weiter vertieft wurden. Im Juli hatten die Teilnehmenden des Programms eine Woche lang die Möglichkeit, im Rahmen von Abteilungsbesichtigungen, Vorträgen und einer Mitreise im Außendienst bei der Adolf Würth GmbH & Co. KG in Künzelsau einen Einblick in die Arbeitsweise eines Wirtschaftsunternehmens zu erhalten.

Weitere Informationen über das Wirtschafts-Praxis-Programm finden Sie unter www.oekonomische-bildung-bw.de 

Zur Qualitätssicherung wurde die MTO Psychologische Forschung und Beratung GmbH mit der Evaluation der Pilotphase beauftragt, um Stärken und Schwächen des Programms aufzudecken und konkrete Maßnahmen zur Optimierung abzuleiten.

Dazu wurden drei Befragungen der Teilnehmenden durchgeführt: Die erste Befragung (Einzelbefragung, online) fand am Ende der Selbstlernphase statt und bezog sich auf die Kickoff-Veranstaltung und das E-Learning Programm. Im Anschluss an das Planspiel wurden die Teilnehmenden in erster Linie zum Planspiel selbst befragt (Gruppenbefragung, schriftlich), und die dritte Evaluation (Einzelbefragung, schriftlich), bei der es sowohl um die Praxisphase als auch um das Wirtschafts-Praxis-Programm allgemein ging, wurde zum Abschluss der Praxiswoche bei Würth durchgeführt.

Am 25. November 2009 wurden die Evaluationsergebnisse sowie der wissenschaftliche Ergebnisbericht dem Beirat Ökonomische Bildung (bestehend aus Experten aus Schule, Wissenschaft und Wirtschaft zum Thema Ökonomische Bildung) unter dem Vorsitz von Herrn Prof. Dr. h. c. mult. Reinhold Würth vorgestellt.


Ihr Ansprechpartner für das Projekt

Bereichsleiter
Karsten Hammer

Dipl. Psychologe

 

xingxing