Software Development

Die Forschungs- und Entwicklungsprojekte unserer Kunden unterstützen wir mit Android-Apps, Web-Anwendungen und Windowsanwendungen.

Unsere Schwerpunktbereiche:

Research-Tools

Software für Studien und Evaluationen

Web-Applikationen

Dezentrale Ver­wal­tung von Proj­ekten im Internet

Virtuelle Prototypen

Testen und Eva­lu­ieren von Be­dien­ober­flächen und -konzepten

Research-Tools

Software für Studien und Evaluationen

Wir unterstützen Sie bei der Planung und Durchführung von Probandenstudien und Evaluationen mit der passenden Software, beispielsweise für folgende Anwendungsbereiche:

  • Versuchssteuerungen, bei denen ferngesteuert durch die Versuchsleiter*innen und/oder über Zeittrigger und GPS-Koordinaten (Feldversuch) Ereignisse ausgelöst werden, aufgrund dessen Proband*innen  z. B. optische und akustische Reize oder eine Anweisungen erhalten.
  • Usability-Tests, Reaktionsmessungen, visuelle und kognitive Ablenkungs- bzw. Nebenaufgaben
  • Logging-Tools zur Aufzeichnung von Ereignissen, Reaktions- und Bedienzeiten und Bedienschritten
  • Applikationen zur Datenaufbereitung, Auswertung und Visualisierung

Hier sehen Sie Beispiele aus vergangenen Projekten:

Für eine groß angelegte Feld­studie zum Thema ACC (Active Cruise Control) haben wir diese einfache App entwickelt. Damit begleiteten unsere Ver­suchs­leiter*innen die Pro­band*innen während der Fahrt, um Straßen­typ, Fahr­zustand und Ereignisse festzuhalten.
Die App zeichnet die Daten zusammen mit GPS-Geo­koordinaten und Zeitstempel auf, sodass sie mit anderen Fahr­zeug-Messdaten synchronisiert werden können.

Unsere Fragebogen-App MiQ ersetzt bei Studien und Evaluationen den Papier-Fragebogen. Dabei stehen auch Funktionen zur Verfügung, die mit klassischen Fragebögen nicht möglich sind.
Dass die Daten sofort digital zur Verfügung stehen ist natürlich auch von Vorteil.

Finden Sie das Symbol, das nicht dazupasst!
Die durchschnittliche Suchdauer und Fehlerquote nach häufiger Wiederholung gibt Aufschluss darüber, wie stark Testpersonen durch die parallel ausgeführte Hauptaufgabe bereits beansprucht sind.

Das von uns für die Daimler AG ent­wickelte Programm LCTa ist inzwischen das offizielle Programm zur Auswertung des "Simulated lane change test" (LCT) nach Norm ISO 26022:2010. Road vehicles — Ergonomic aspects of transport information and control systems.

Web-Anwendungen

Daten- und Projektmanagement im Internet

Mit Webanwendungen werden Projekte und Daten über das Internet oder Intranet verwaltet. Dies ist besonders bei großen Projekten von Vorteil, bei denen viele Beteiligte von unterschiedlichen Orten (auch unterwegs und im Homeoffice) Zugriff haben müssen.

Auch externe Personen können eingebunden werden, z.B. mit Onlinebefragungen, Onlineregistierungen und Kundeninformationen.

Eines unserer Projekte ist der Befragungsmanager, den wir als Unterstützungssystem im Rahmen der Selbstständigen Schule ent­wickelt haben. Diese Web-Applikation richtet sich v. a. an Bildungs­ein­richtungen und ermöglicht es, einfach und schnell Online-Fragebogen zu erstellen, Umfragen durch­zuführen, und die ein­ge­hen­den Daten automatisiert aus­zu­werten.
Bei der Konzeption haben wir besonderen Wert auf eine einfache und selbst­er­klärende Bedienoberfläche gelegt.

Virtuelle Prototypen

Testen und Evaluieren von Bedienoberflächen und -konzepten

Wir bilden Benutzeroberflächen (Displays, Schalter, Tasten u. a.) virtuell auf einem Computer, Tablet oder Handy inklusive Funktionalität nach. Dies ermöglicht frühzeitiges und kostengünstiges Testen und Evaluieren Ihrer Bedienkonzepte und Oberflächen-Designs.

Virtuelle Prototypen können zudem für Demonstrationszwecke, Schulungen und Präsentationen eingesetzt werden und erleichtern die Spezifizierung und Programmierung eines User Interfaces.

Eine Probandin testet hier anhand von vor­ge­gebenen Auf­ga­ben eine Bedien­ober­fläche, die vir­tuell auf einem Tablet-Computer dar­ge­stellt wird. Neben der subjektiven Beur­teilung durch die Pro­bandin mit­tels Frage­bogen werden auch objektive Daten erfasst, beispiels­weise durch die Auf­zeichnung von Be­dien­zeiten und Anzahl der Bedienschritte je Aufgabe.


Haben Sie Interesse?

Dann sprechen Sie uns an!
Per E-Mail, telefonisch, oder über unser Kontaktformular.

 

Bereichsleiter
Axel Köpf